BeWo gemeinsam

Sie möchten gemeinsam mit anderen in einer Wohnung wohnen und benötigen dazu ein wenig Unterstützung?

Ja, ich brauche wenig Unterstützung.

Ähnlich wie beim BeWo in der eigenen Wohnung bestimmen Sie auch bei der Unterstützung in einer Wohngemeinschaft (WG) Inhalte und Umfang der Leistungen, die wir für Sie erbringen. Bei Bedarf unterstützen wir Sie in diesem Rahmen auch bei Aktivitäten und Planungen, die für das gemeinsame Zusammenleben in einer WG wichtig sind. Dies kann z. B. durch die Unterstützung bei der Klärung von gemeinschaftlich vereinbarten Regeln, bei der Absprache von Tätigkeiten, die der Organisation oder dem Wohl der WG dienen oder bei der Planung und Durchführung von gemeinsamen Freizeitaktivitäten erfolgen.

Autismus leben bietet aktuell keinen eigenen Wohnraum für WGs mit geringem Unterstützungsbedarf an. Wenn Sie weitere Informationen haben möchten, sprechen Sie uns einfach an! Wir suchen gerne mit Ihnen nach einer individuellen Lösung.

Ihr Bedarf und Wunsch nach Unterstützung im Alltag ist intensiv und es soll durchgängig – auch nachts – Personal da sein, dass Sie unterstützt?

Ja, ich brauche viel Unterstützung.

Dann ist vielleicht eine der beiden geplanten Wohngemeinschaften für Sie passend. Hierfür vermitteln wir selbst den Wohnraum.

Eine WG besteht aus jeweils 4 Einzelzimmern mit eigenem Bad und zusätzlichen Räumen (z. B. Wohn- und Essbereich), die für alle zur Verfügung stehen. Auch der Außenbereich wird gemeinschaftlich genutzt.

Durchgängig, tags und nachts, ist in den Wohngemeinschaften qualifiziertes Personal anwesend. Dieses arbeitet gemeinsam mit Ihnen alleine oder auch in der Kleingruppe an den Zielen, die zuvor vereinbart worden sind.

Ein Einzug in eine der beiden WGs ist auch dann möglich, wenn (noch) keine Anbindung an eine Werkstatt für Menschen mit Behinderung besteht. Tagesstrukturierende Angebote im Sinne einer Beschäftigung können bei Bedarf durch die taffa angeboten werden.